Direktkontakt

Firma Bäder Aust

Dahme Ufer 15

15754 Heidesee OT Dolgenbrodt

Wir sind für Sie da:

Mo. - Fr. 07.00 - 16.00 Uhr

Samstag: Nach Absprache

Tel.: (033767) 80 61-0

Fax: (033767) 80 60-9

 

Service/ Notruf

(0171) 5 16 95 20

 


Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektoren: Kollektoren arbeiten mit einem waagerecht verlegten großflächigen Rohrsystem, das unter der Frostgrenze verlegt wird – in der Praxis bedeutet das eine Tiefe von rund 1 bis 1,5 Metern. Dafür benötigen Kollektoren je nach gewünschter Wärmeleistung rund 200 bis 250
Quadratmeter Fläche für ein Einfamilienhaus.
   

Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdsonde: Das Erdreich ist das ganze Jahr über eine Wärmequelle mit hoher Wärmeleistung. Ab einer Tiefe von etwa 10 Metern liegt die Temperatur konstant bei rund 10 Grad. Eine vertikale Erdwärmesonde nutzt diese Erdwärme effektiv und ist wegen des geringen Platzbedarfs
insbesondere für kleine Grundstücke oder bereits angelegte Gärten empfehlenswert.
   

Wasser/Wasser-Wärmepumpe: Wenn Grundwasser in ausreichender Menge, Temperatur, Qualität und in einer möglichst geringen Tiefe vorhanden ist, kann man dieses mit einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe sehr wirtschaftlich nutzen. Das Wasser wird über einen Förderbrunnen hoch gepumpt, die Wärmepumpe entzieht ihm Wärme und anschließend wird das Wasser über einen Schluckbrunnen wieder in das Grundwasser eingeleitet.
   

Luft/Wasser-Wärmepumpe: Außenluft als Wärmequelle kann extrem einfach und nahezu überall erschlossen werden, daher erfreuen sich Luft-Wärmepumpen zunehmender Beliebtheit. Luftwärmepumpen sind etwas weniger effizient als erdgekoppelte Systeme, da die Temperatur der Wärmequelle im Winter recht niedrig ist.
   

Die Wärmepumpe bringt die kostenlose Umweltwärme aus Erdreich, Luft oder Wasser auf eine höhere Heiztemperatur. Zur Gewinnung von 100 Prozent Heizwärme benötigt sie nur etwa 25 Prozent Antriebsenergie, z.B. Strom.


Das Einfamilienhaus der Familie Roswag- Dachmann wird seit der Sanierung mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt. Der CO2-Ausstoß des Gebäudes wurde um 82,9 Prozent verringert. Für einebesonders effektive Heizleistung erhielten Außenhülle und Flachdach des Hauses eine neue Wärmedämmung.









Bildquelle/ Informationen:
STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG.
   

Sie interessieren sich für kostenlose Umweltwärme?

Wir beraten Sie gerne. 

Servicetelefon:

(033767) 80 61-0